Autor:
Gerald Sutter
Diplomierter Mental- und Kindermentaltrainer und Energietrainer


Leben die Vegetarier wirklich so gesund?

Neue Heilenergie von Gerald Sutter

  

Als ich noch auf der Suche nach Gesundheit war, stellte ich mir des Öfteren die Frage: „Ist eine vegetarische Lebensweise für mich vielleicht gesünder?“. Zudem wurde ich bestärkt durch verschiedene Gesundheitsberater, die mir sagten, dass Vegetarier gesund leben. Da ich damals, durch meine schwere Schwermetallvergiftung, schon viel in meiner Ernährung umgestellt hatte (reichlich Gemüse, basische Getreideprodukte, usw.), wollte ich es dennoch wissen und verzichtete demnach völlig auf Fleisch.  

Ich glaubte und erhoffte mir, dass dadurch mein Gesundungsprozess beschleunigt werde. Nachdem ich keine Fehler machen wollte, holte ich mir von Büchern die nötigen Informationen und wurde so nach einiger Zeit ein überzeugter Vegetarier. Beeinflusst durch verschiedene Lehren, gab es mir zusätzlich ein gutes Gefühl mich vegetarisch zu ernähren. Übrigens, der Hauptgrund, dass sich Menschen für den Vegetarismus oder Veganismus entscheiden sind moralische Vorgaben.   

Aber die Realität schaute anders aus und ich wurde eines Besseren belehrt. Folglich reichte es nicht aus - durch meine schwere Erkrankung - nur allein mit vegetarischer Ernährung und den Glauben jetzt die nötige Weisheit zu besitzen, meinen Energiekörper (d. h. Körper und Geist) zu entgiften und zu kräftigen. Durch meinen sehr hohen Energiebedarf, um entgiften zu können, trat das Gegenteilige ein. Ich wurde immer kraftloser und verlor zunehmend an Körpergewicht. Trotz meine Bemühungen mich ausgewogen zu ernähren, besonders mit Lebensmitteln die als Fleischersatz galten, schaffte ich es nicht mich wieder ganz von den Giften zu befreien. Dieser Umstand war schlussendlich entscheidend, dass ich damals wieder anfing in einem vernünftigen Maße Fleisch zu konsumieren. 

Zurück